Tromsø

Drøm ditt liv
Lev din drøm

{ mitgenommen aus Norwegen }

Träume dein Leben – Leb deinen Traum




Ein Semester am Nordende Europas

Ich war 5 Monate auf einer kleinen Insel fast in der Arktis. Warum? Weil mein Studium ein festes Auslandssemester vorsieht und natürlich geht man nicht nach England, Amerika oder ein anderes “echt-Englisches” Land, sondern nach Norwegen – Nord-Norwegen ;) , oder genauer gesagt nach Tromsø. Logisch, oder? ;)

Und um dieses doch wohl eher einmalige Erlebnis ein wenig festzuhalten baller ich euch hier einfach mal mit allen Infos und Bildern zu :lol: . Viel Spaß :)



  Alles was du über das “Paris des Nordens” wissen musst

Tromsø ist anders. Voller Gegensätze und doch sooo ruhig. Ist Universitätsstadt, Forschungszentrum, Lebensmittelpunkt.. ist jung. In Tromsø klappen auch die Bürgersteige nicht hoch, denn im Sommer wird es gar nicht erst Dunkel und so zieht es die Menschen oft bis weit in die Nacht hinaus. Und auch die Studenten sind hier anders. Sie lernen viel und feiern am Wochenende noch viel mehr. Sie sind zugleich fast nur unter sich, können aber fast alle sehr gutes Englisch und sind neugierig auf uns “Ausländer”. Und nicht zuletzt ist das Essen anders. Wir lieben Lefse, Elch und Rentier, aber zum Beispiel Wal ist hier ausgesprochen günstig – womit es eine fast einsame Ausnahme bildet, denn wenn Norwegen eins ist, dann teuer. Böse 25% Mehrwertsteuer, hohe Lebenshaltungskosten und enorme Ausgaben wenn man Ausgehen will machen das Leben hier wahrlich nicht immer leicht. Aber dennoch: es ist dort echt schön!






  Key Facts

Tromsø liegt im hohen Norden Norwegens, etwa 350km nördlich vom Nordpolarkreis, und ist die Hauptstadt der Provinz Troms. Tromsø ist eigentlich eine Insel (Tromsøya, wo nicht nur wir wohnen sondern sich auch der Flughafen, die Uni und das Stadtzentrum befinden), nur breitet sich die Stadt auch auf die Nachbarinsel Kvaløya und das Festland aus ;) . Sie ist die größte Stadt im Norden Norwegens mit gut 67.000 Einwohnern und flächenmäßig ist sie sogar die Stadt mit der zweitgrößten Fläche Europas (nach Rovaniemi in Finnland, wo der Weihnachtsmann wohnt). Achja, in diesem Jahr wurde Tromsø erst 216 Jahre alt. Ausserdem liebt es Tromsø (oder zumindest die Touristinfo) sich mit Superlativen wie “nördlichste Universität der Welt”, “nördlichste Brauerei der Welt” usw. zu rühmen ;) .


  Zwischen Polartag und Polarnacht

Ja, wahrscheinlich ist das erste was man denkt wenn man hört wo Tromsø liegt, dass es dort nur dunkel und nur kalt ist. Und wenn ich ehrlich bin – wäre ich nicht schonmal im August in Nordskandinavien gewesen, hätte ich das auch gedacht. Aber halt! Das stimmt gar nicht! Ganz im Gegenteil. Denn als wir hier Anfang August ankamen konnten viele der neuen ausländischen Studenten gar nicht schlafen – es blieb nämlich nachts hell. In Tromsø ist nämlich zwischen 21.Mai und 21.Juni die Mitternachtssonne zu sehen und erst bzw nur zwischen 21.November und 21.Januar kommt die Sonne nicht mehr über den Horizont. Aber auch das heißt nicht das es hier kein Tageslicht in der Zeit gibt, nur eben kürzer (wenige Stunden am Tag) und keine direkte Sonne.






  Arktis ist woanders ;)

Und auch was das Klima angeht irren die meisten. Tromsø liegt nämlich praktischerweise so das wir den Golfstrom abkriegen und somit es selten im Winter unter -10°C geht (der absolute Minusrekord war vor einigen Jahren bei nur -18°C). Gut, zugegeben, die Sommer sind nicht so teilweise tropisch wie bei uns in Deutschland. Denn auch wenn es gelegentlich bis zu 28°C werden, so ist die Durchschnittstemperatur vermutlich doch irgendwo um die 15°C, was sich bei blauem Himmel und Sonnenschein aber viel wärmer anfühlt ;) .






  Studieren an der Universitetet i Tromsø

Die Universitetet i Tromsø, also die Uni von Tromsø, ist die nördlichste Uni der Welt. Aber keine Angst, das heißt nicht, dass es nur eine kleine Holzhütte mit vier Bänken in drei Räumen ist ;) . Ganz im Gegenteil. Ich finde sie ist auf jeden Fall viel moderner als viele deutsche Unis. Wer mag kann sich das ja mal selber angucken (Klick) :).

Meine persönliche Erfahrung: eine tolle Unis, mit äußerst hilfsbereiten, offenen Studenten und auch Lehrkräften, mit modernsten Lehrmitteln und Lehrmöglichkeiten und das alles in einer durchaus aussergewöhnlichen Umgebung. Aus manchen Räumen heraus kann man z.B. den Hurtigschiffen beim Anlegen im Hafen zuschauen. Eine ganz besondere Besonderheit: beheizte Gehwege die im Winter enteiste Wege möglich machen und unterirdische Gänge die die einzelnen Teile der Uni miteinander verbinden (gerade im Winter von großem Vorteil). Zudem sind ausländische Studenten hier wahre Gäste auf die man sich ehrlich freut.




Klick auf die Vorschaubilder für eine größere Ansicht






  Polarlichter

Eins bleibt noch zu sagen: Tromsø gilt neben dem Grönländisch Eisgebieten und den nördlichen Tundraregionen Kanada’s als einer der besten Orte um die Polarlichter zu sehen. Und sie sehen wundervoll aus! :heart:(meine Bilder sind leider nicht sooo spektakulär wie viele die man im WorldWideWeb finden kann, aber sie bedeuten mir weit mehr als die Fremder)



Klick auf die Vorschaubilder für eine größere Ansicht










Und irgendwann lieg ich wieder träumend unter den Nordlichtern



1 Kommentar bisher


  1.   

    Eine tolle Stadt und wunderschöne Fotos! Nordlichter habe ich auf unseren Reisen leider noch keine gesehen, aber das kommt auch noch irgendwann. ;)
    Ganz liebe Grüße
    Daniela

    ⇒  Antworten

Kommentar hinterlassen