Amerika

Never have three weeks made such an impact on my life

{ Luther College }

Niemals hatten 3 Wochen so einen Einfluss auf mein Leben.


Ich glaube, für (zumindest viele Europäer) ist Amerika noch immer der Inbegriff von Freiheit, Abenteuer und dem ganz großen Urlaub. Ich war eigentlich nie der ganz große Fan von Amerika… bis ich Anglistik/Amerikanistik studiert habe. Jetzt klopft er an, dieser Wunsch einmal die Golden Gate Bridge zu sehen… oder die Freiheitsstatue… den Grand Canyon zu erleben oder, oder, oder… Sicher irgendwann.
Doch Amerika ist mehr als nur die Staaten – und so blieb ein Stück meines Herzens schon 2001 in Amerika, nämlich in Kanada.

  Kanada – Regina / Saskatchewan

Schüleraustausch
Dauer: 3 Wochen
Unterkunft: privat
Bewertung: ★ ★ ★ ★ ★

“Never have three weeks made such an impact on my life” stand an der Wand in dem College, an dem ich drei Wochen Gast sein durfte. Heute, über 15 Jahre später, weiß ich: der Spruch hatte Recht. Diese drei Wochen haben mich wirklich nie verlassen.

Regina ist die Hauptstadt der Provinz Saskatchewan. Eine Region, die ein Urlauber vermutlich auslässt – Saskatchewan ist eine der Prärieprovinzen Kanadas, im Westen grenzt Alberta, im Osten Manitoba an Saskatchewan. Nördlich liegen die Nordwest-Territorien und im Süden grenzt die Provinz direkt an die USA. Aber genau diese Besonderheit, die Prärie, war das was mich fasziniert hat. Es ist quasi eine unendliche Weite. So wie wenn man aufs Meer hinausschaut und den Horizont sieht, nur eben nicht mit Wasser bis dahin, sondern mit Feldern. Und außerdem: nur weil Regina von Prärie umgeben ist heißt das noch lange nicht, dass Regina ein einzelnes Haus auf einem Feld ist. Das ist eine ganz normale Großstadt!

Gewohnt habe ich in den Wochen bei einer sehr lieben Familie, deren große Tochter bereits ein halbes Jahr vorher bei uns in Deutschland gewohnt hat. Organisiert war das ganze von meiner Schule aus. Es war wirklich eine ganz besondere Zeit. Und ich hoffe, dass ich irgendwann doch noch einmal die Chance bekomme und all das noch einmal sehen kann. Dann kann ich sicher auch viel mehr Fotos und vor allem Fotos vom Indian Summer machen – der ist wirklich einer der schönsten Dinge die ich jemals gesehen hab.



Klick auf die Vorschaubilder für eine größere Ansicht







Und irgendwann dann geht die Reise weiter



Kommentar hinterlassen