P52.5 Persönlich

Hallo meine Lieben :)

Heute gibt es mein Beitrag zum -Projekt, dem Projekt 52 von und mit Sari, ohne großes Drumherum. Mir geht’s noch immer nicht gerade gut und irgendwie bin ich auch gerade ganz froh, dass Bild auch einigermaßen so umgesetzt bekommen zu haben, wie ich es im Kopf hatte :yes: . Als letztes Thema für diesen Monat blieb Persönlich. Da mag man doch meinen, dass das ein einfaches Thema sei. In der Tat aber tat ich mich recht schwer damit. Zwar hatte ich ein paar Ideen, aber so Recht mochte mich keine so ganz überzeugen. Aber schaut selbst, was draus wurde :)


Am Ende kam ein Bild raus, dass einen – wie ich finde – guten Mix aus Privat- und Berufsleben zeigt. Ich les beruflich am Tag etliche Zeitungen und Zeitschriften, zuhause aber hab ich Zeitungen fast nie in der Hand ;) Da bevorzuge ich nun doch das Internet, die täglichen News im TV und zum angucken und träumen meine geliebten Wohnzeitschriften. Gepaart mit meinem wochenendlichen “Ich-hab-keine-Bock-Dutt” und ein wenig Heimat ;)



Und während ich so mit dem Schießen des Fotos beschäftigt war, ging mir ein Song meiner Lieblingsband nicht aus dem Kopf, der, wie ich finde, hier wunderbar passt und mich perfekt beschreibt:


I’m an angel, I’m a devil. I am sometime in between. I’m as bad as it can get. And good as it can be. Sometimes I’m a million colours. Sometimes I’m black and white. I have all extremes. Try to figure me out, you never can. So many things I’m. (…) I am someone filled with selfbelief and haunted by selfdoubt. I got all the answers, I got nothing figured out. I like to be myself, I hate to be alone. (…) I’m a million contradictions. Sometimes I make no sense. Sometimes I’m perfect. Sometimes I’m a mess. Sometimes I’m not sure who I am.”

Die Happy – “I am”


   Mit welchem Songtext würdet ihr euch eigentlich beschreiben?   

Bis spätestens nächstes Wochenende :)





9 Kommentare bisher


  1.   

    Das ist ja ein schönes Foto. Ich lese selbst schon länger gar keine Zeitungen mehr… :blush:

    Mir gefällt dein persönlicher Songtext, das klingt echt schön. Für mich selbst wüsste ich nichts, was 100% auf mich zutrifft. ;)

    ⇒  Antworten

      

    Das ist wohl der Lauf der Zeit, dass immer mehr Menschen tatsächlich gar keine Zeitungen mehr lesen. Gerade heutzutage, wo man sich ja mittlerweile auch die meisten Tageszeitungen via App aufs Smartphone oder Tablet holen kann.

    Mit den Songtexten geht’s mir meistens so, dass mir ein kleiner Ausschnitt vom Text wahnsinnig gut gefällt oder ich ihn für sehr passend halte. Bei diesem hier ist es aber in der Tat so, dass ich das gesamte Lied sehr, sehr treffend finde. Kannst es dir ja mal anhören – findet man ja z.B. bei YT :o

    ⇒  Antworten


  2.   

    Nettes Bild,

    Auch ich lese keine Zeitungen mehr, da das Internet für mich alle Informationen schneller und universell zur Verfügung stellt.
    Ich kann im Internet das lesen, was ich will, wann ich will und wo ich das will.

    LG Holger

    ⇒  Antworten

      

    Danke Holger (auch wenn doch “nett” die kleine Schwester von Sch*** ist ;) ). Da ich täglich mit Zeitungen zu tun hab, weiß ich auch, wie oft sich Artikel/Berichte über gewisse Ereignisse wiederholen. Das finde ich total abschreckend mir privat z.B. ein Zeitungsabo zu besorgen. Klar, im Netz ist auch so einiges doppelt, aber dafür zahl ich dann immerhin nichts und meist ist das Internet auch einfach aktueller. Aber das kann ja – zum Glück – jeder für sich selbst entscheiden, was man mehr mag. Kenn genug Leute, die einfach das haptische Gefühl einer Morgenzeitung in den Händen brauchen ;)

    Liebe Grüße zurück

    ⇒  Antworten


  3.   

    … und ein schöner Becker Kaffee dazu. Das passt doch. ;-)

    ⇒  Antworten

      

    Ganz genau. So sollte es sein! :D

    ⇒  Antworten


  4.   

    Das Thema fand ich auch etwas schwieriger…
    Aber das hast Du doch gut hinbekommen ^^

    Zeitungen lese ich auch keine mehr, allerdings hab ich die ein oder andere Zeitschrift kürzlich für mich entdeckt :)

    ⇒  Antworten

      

    Also an Zeitschriften kann ich mich in der Tat nie satt sehen :lol:

    Ich muss doch direkt mal gucken gehen, wie du das Thema umgesetzt hast – jetzt bin ich neugierig. Generell hab ich beim P52 allerdings jeden Monat mindestens ein Thema, wo mir einfach so richtig keine Idee gefallen mag, die mir einkommt und meistens sind das dann am Ende die Fotos, die mir selbst am besten gefallen :)

    Liebe Grüße :)

    ⇒  Antworten

      

    Bis jetzt geht es mir auch so… Zumindest hab auch ich immer mind. ein Thema im Monat, wo ich denke… eeeeh >_< :angry: Aber das waren bis jetzt dann nicht zwingend auch meine liebsten Fotos xD

    ⇒  Antworten

Kommentar hinterlassen