P52.16 Stufen

Hüppel di Hopp :D

Samstag früh 6 Uhr, die Nachtgeister haben mich fast die ganze Nacht über wach gehalten, jetzt ist es das Qualifying der Formel 1. Das positive daran: ich hab Zeit schon früh morgens, und somit mehr als pünktlich, meinen Beitrag zum -Projekt, dem Projekt 52 von und mit Sari  für diese Woche zu posten :o Als Thema für diese Woche habe ich mich diesmal ganz spontan für Stufen  entschieden, als ich neulich auf Hasenjagd mal wieder eine dieser Teile benutzte:



Ich war ein durchweg faules Kind – Mum wüßte dies zu bestätigen ;) . Von daher ist es kaum ein Wunder, dass ich Rolltreppen wie diese schon immer sehr mochte und allen anderen Stufen vorzog :lol: Ich gebe zu: es ist auch heute noch so. Auch mache ich heute noch, wenn es nach oben geht, am Ende der Rolltreppe einen groooßen Schritt – irgendwie will mir nicht aus dem Kopf, dass man ganz oben am Übergang zwischen der letzten Stufe und dem Festen mit dem Schnürsenkel oder ähnlichem hängenbleiben könnte. Nicht auszudenken erst die bösen Geister, die nach einem greifen und einen in die Rolltreppe ziehen könnten :lol:


Ich geh dann jetzt Eier suchen :yes:
die Hasen ( hier und hier ) wurden dies Jahr ja wieder selbst produziert, die brauchen nicht gesucht werden ;)

  Habt ihr schon gesucht? Was gab’s denn Feines?   





8 Kommentare bisher


  1.   

    Ich mach auch noch immer nen großen Schritt :)
    Suchen ist doch erst morgen angesagt, oder?
    Schöne Ostern
    Gabs

    ⇒  Antworten

      

    Das ist auch sicherer so :yes:

    Ja als Kind musste ich auch immer bis Sonntag warten, mittlerweile ziehen wir das vor und machen es manche Jahre sogar schon Freitags – ist mehr Zeit zum Süßigkeiten futtern ;)

    Frohe Ostern dir :hug:

    ⇒  Antworten

    Muddi 
      

    das mit dem vorzeitigen Eier-Suchen hat sich zu DDR-Zeiten eingebürgert – da hatten wir keinen Ostermontag, und damit man von seinen Ostergeschenken (Puppenwagen, Rollschuhe & co) ein bissel mehr hatte, wurde meist schon am Samstag gesucht

    ⇒  Antworten


  2.   

    Schönes Bild
    Frohe Ostern

    ⇒  Antworten


  3.   

    Das ist ja eine tolle Aufnahme! Und es ist da noch so leer :D

    In Ungarn gibt es Rolltreppen, die sind sowas von schnell, da wundert mich es wirklich, dass die alten Leutchen nicht ins straucheln kommen! Das ist echt der Wahnsinn!

    Ich springe immer auf die Stufe und oben von der Stufe runter :blush:

    Ich wünsche Dir ein schönes Osterfest! :hug:

    ⇒  Antworten


  4.   

    Ich mache da auch einen großen Schritt. :D

    Ich mag auch Rolltreppen, aber ich könnte mich über die Leute, die sich nicht an die “Rechts stehen, links gehen”-Regel halten können, ärgern. :angry:

    ⇒  Antworten

  5. Muddi 

      

    “Ich war ein durchweg faules Kind – Mum wüßte dies zu bestätigen ” … oh ja!!! :yes: :yes: :yes:

    ich nehme aber auch lieber die Rolltreppe ;) liegt vielleicht aber auch daran, dass ich viele viele Jahre im 5. Stock OHNE Fahrstuhl gewohnt habe – man kann Stufen eben auch einfacher erklimmen, als mühsam zu Fuß :lol:

    das Bild von der leeren Rolltreppe ist cool (und ich weiß auch, wo die ihren Dienst tut ;) )

    ⇒  Antworten


  6.   

    Mir wurde als Kind erzählt, ich könnte in den Spalt am Ende der Rolltreppe geraten und würde dann “eingezogen”… sicherheitshalber habe ich auch immer einen möglichst großen Schritt am Ende gemacht. :D

    ⇒  Antworten

Kommentar hinterlassen